Olympischer Nachwuchs zeigt sich bei den Bundesjugendspielen

 

Am Mittwoch, den 21. Juni fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele statt. Bei perfektem - fast schon zu warmem - Wetter traten die KInder beider Schulstandorte in verschiedenen Disziplinen zum Wettkampf an. Schlagball-Weitwurf, Weitsprung, 50m-Sprint und Ausdauerlauf lauteten die Herausforderungen. Für Wartezeiten, die sich aber in Grenzen hielten, sorgte eine Bewegungsstation.

 

Ganz herzlichen Dank noch einmal an die Eltern aus Hagen und Westenholz, die an diesem Tag die Bundesjugendspiel tatkräftig unterstützt haben.

 

Die Siegerehrung findet am kommenden Donnerstag, 06.07. im Anschluss an den Gottesdienst im Eingangsbereich in Westenholz statt.

Kunterbunte Schmetterlinge

 

Schmetterlinge gehören genauso zum Sommer wie Eis und Freibad. Allerdings müssen wir die kleinen Lebewesen auch schützen, denn einige Arten sind vom Aussterben bedroht. Da ist es hilfreich, viel über Schmetterlinge und ihre Entwicklung zu wissen und zu erfahren. Deshalb hatte die Klasse 2a aus Westenholz das Thema „Kunterbunte Schmetterlinge“ beim Grünen Klassenzimmer auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe gewählt.

Obwohl bei dem etwas regnerischen Wetter keine Schmetterlinge in der Natur, sondern nur auf Bildern, zu sehen  waren, entdeckten die Kinder doch viele kleine Lebewesen auf der Wiese. In den Becherlupen konnten Grashüpfer, Weberknechte, Ameisen und Larven bestaunt werden.

Besonders toll waren abschließend die Spielplätze mit den vielen Klettermöglichkeiten und der langen Rutsche.

Ein schöner Ausflug!

Warum brennen Brennnesseln?

 

Dieser Frage sind die Kinder der Klasse 2c am 08. Juni 2017 beim Ausflug zur Landesgartenschau in Bad Lippspringe nachgegangen. Wir haben gelernt, wie man Brennnesseln anfassen kann, ohne sich weh zu tun und die Pflanzen ganz genau unter die Lupe genommen!

Wusstet ihr, dass man Brennnesselblätter zwischen den Fingern rollen und dann wie ein Kaugummi kauen kann? Wenn die Ameisensäure der Brennnessel aber doch einmal durch die Brennhaare in die Haut gelangt, wissen wir nun, was zu tun ist: Wächst in der Nähe der Brennnessel auch Spitzwegerich, kann man den Pflanzensaft auf der Wunde verreiben, was das Brennen der Haut ganz schnell lindert!

Nach einer Stärkung in den umgebauten Holzfässern, die uns vor dem Regen schützten, hatten wir noch Zeit, auf den tollen Spielplätzen zu spielen und zu klettern. Auch wenn wir etwas nass geworden sind, hatten wir viel Spaß bei dem Ausflug!

 

Tage der Zahngesundheit

 

In der vergangenen und in dieser Woche haben die Kinder des 3. und des 4. Schuljahres in Westenholz am Prophylaxeunterricht in Sachen Zahngesundheit teilgenommen. An zahlreichen Stationen wurde die Schülerinnen uznd Schüler mit verschiedenen Aspekten der Zahngesundheit vertraut gemacht. Weitere Informationen unter www.ak-zahngesundheit-pb.de.

Dabei sein war alles

 

Mit großer Freude und viel Einsatz und Herzblut waren die Schülerinnen und Schüler bei der Schulolympiade der Stadt Delbrück dabei. Zusammen mit Viertklässlerinnen und Viertklässlern aus anderen Delbrücker Grundschulen stand das Kennenlernen und Ausprobieren verschiedener Sportarten im MIttelpunkt.

 

War das mühsam früher!

 

Am Freitag, den 19.Mai besuchten die 3 a und 3 b gemeinsam mit dem Bus das Bibeldorf in Rietberg. Dort lernten die Kinder die Umgebung Jesu und das Leben in Palästina vor 2000 Jahren kennen. Viele Geschichten, die die Bibel erzählt, konnten hier lebendig werden. Zuerst durfte Eric ein Nomadengewand anziehen. Wir konnten alle erfahren, wie anstrengend es zur Zeit Jesu war, Brot zu backen, weil das Mehl immer erst mit einem Mühlstein gemahlen werden musste.

Einige von uns haben mit einem Zimmermann gearbeitet, andere haben ein Seil hergestellt und diue dritte Gruppe hat mit einer Kräuterfrau leckeres Kräutersalz zubereitet.

Zum Schluss erlebten wir, wie sich ein Jude in einer Synagoge verhalten muss.

 

Ein toller Tag - trotz des Nieselregens!

Schneckenprojekte

Die Schnecken sind da!

Wir, die Klasse 1 b, haben seit ein paar Tagen Besuch in unserer Klasse. 25 kleine und auch größere Schnecken sind in ein von uns eingerichtetes Terrarium eingezogen. In den nächsten Tagen gehen wir als Schneckenforscher Fragen auf den Grund und führen Experimente mit den Schnecken durch. In zwei Wochen entlassen wir als Schneckenexperten unsere Schnecken wieder in die wohlverdiente Freiheit.

Auch in Hagen sind die Schnecken los

 

Im Rahmen einer Unterrichtsrehe zum Thema Wasser erprobten die Kinder der Klasse 1 c unter anderem, was sinkt und was schwimmt. Die selbstgebauten Boote wurden zum Abschluss im Haustenbach auf ihre Schwimmtauglichkeit getestet. 

 

Gleich danach stand schon das nächste Projekt ins Haus, und zwar ins Schneckenhaus.

 

In einem selbstgestalteten Terrarium behebergen die Schülerinnen und Schüler für etwa drei Wochen unzählige Schnecken, die sich sichtlich wohl in ihrer neuen Umgebung fühlen. Sie werden täglich mit frischen Leckereien durch den "Schneckendienst" versorgt. Während die Bevölkerung im Terrarium stetig wächst, schrumpft der Inhalt des "Schneckenparadieses", das Jette am ersten Tag mitbrachte.

 

Viel Spaß beim Betrachten der Fotos:

Klassenfahrt der 3 c und 4 c nach Haltern am See

Vom 10. -12. Mai fand die Klassenfahrt der 3 c und  4 c nach Haltern am See statt. Bei zumeist bestem Wetter verlebten beide Klassen intensive Tage. Hier einige Eindrücke:

 Andreas Potthast feierlich als Schulleiter begrüßt

 

Am Mittwoch, den 08.März, ist der neue Schulleiter des Grundschulverbundes feierlich von der Schulgemeinde begrüßt worden. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 3 und 4 hatten das Programm durch Lieder und Tänze maßgeblich geprägt. Zudem hielt Frau Köjer stellvertrend für das gesamte Kollegium eine launige Ansprache und stellte dem neuen Chef auf charmate Art und Weise sein neues Kollegium vor. Nach Grußworten des Bürgermeisters erhielt Herr Potthast aus der Hand seiner Chefin, der Schulrätin Julia Schlüter, seine Ernennungsurkunde. Auch Frau Brandwitte für die Eltern, Herr Pastor Hülseweh für die Kirche und Frau Ebbesmeier für den Förderverein hießen Herrn Potthast mit einer kurzen Ansprache willkommen.  

Karnevalstreiben im Sport- und Begegnungszentrum

Die Jecken aus dem Grundschulverbund Westenholz-Hagen haben es an Weiberfastnacht wieder so richtig krachen lassen. Es war ein toller Tag!

 

Andreas Potthast ist neuer Schulleiter des GSV Westenholz-Hagen

 

Infobrief Februar 2017

 

Sehr geehrte Eltern,

 

ich möchte mich Ihnen gerne vorstellen. Mein Name ist Andreas Potthast und ich bin seit dem 01.02.2017 Schulleiter des Grundschulverbundes Westenholz-Hagen. Vom 01.02.2002 – 31.01.2017 habe die Grundschule Josef im Paderborner Ortsteil Schloß Neuhaus geleitet.

In den beiden ersten Wochen habe ich bereits sehr positive Eindrücke an beiden Standorten des Grundschulverbundes machen dürfen. Auch die ersten Kontakte mit Ihnen als Eltern waren Mut machend. Ich freue mich sehr auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit Ihnen zum Wohl des Grundschulverbundes Westenholz-Hagen.

 

An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch einige Informationen geben:

 

  • Am Donnerstag, den 23.02. feiern wir von der 1. bis zur 4. Stunde (Ende: 11.15 Uhr Hagen und 11.20 Uhr Westenholz) Karneval. Zunächst feiern die Westenholzer und Hagener Kinder getrennt, ab 09.45 Uhr dann gemeinsam im SuB in Westenholz. Dazu werden die Kinder aus dem Standort Hagen um 09.25 Uhr mit Bussen abgeholt. Um 11.00 Uhr fahren die Busse zurück, so dass die Schülerinnen und Schüler aus Hagen rechtzeitig zurück sein werden.

 

  • Zur Schulkarnevalssitzung ab 09.45 Uhr im SuB sind wie auch im letzten Jahr die Pflegschaftsvorsitzenden, deren Vertreterinnen und die „Büchereimütter“ herzlich eingeladen.

 

  • Ich weise darauf hin, dass Waffen, so sie denn zu Kostümen gehören, bitte ohne Munition mitzubringen sind.

 

  • Rosenmontag (27.02.2017) ist unterrichtsfrei!!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

  1. Potthast (Schulleiter)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GSV Westenholz-Hagen